18. März 2011 | Druckansicht

Perspektiven- und Vernetzungstreffen

14. – 15. Mai in Berlin, Freie Universität, Raum KL29/235

Die Ferienuniversität Kritische Psychologie unter dem Titel „kritik – macht – handlungsfähigkeit“ hat uns vor Augen geführt, dass es nicht am Interesse, sondern eher am Angebot an K/kritischer Psychologie fehlt. Dem möchten wir in Zukunft mit eurer Hilfe Abhilfe schaffen. Damit die Energien, die Neugierde und das organisatorische Wissen aus der Ferienuni nicht einfach im Sande verlaufen, möchten wir euch herzlich zu einem Perspektiven- und Vernetzungstreffen einladen. Wie, wann und wo soll die nächste Ferienuniversität stattfinden? Und was könnte und muss bis dahin passieren? Womit beschäftigt ihr euch gerade und was würdet ihr gerne an kritisch-psychologischen Projekten mit gestalten?

Da die universitäre Verankerung der Kritischen Psychologie genauso wie anderer kritischer Ansätze kaum noch vorhanden ist, wollen wir nach neuen Formen und Aneignungsmöglichkeiten suchen. Auf dem Nachbereitungstreffen zur Ferienuni im November 2010 wurden schon einige Vorschläge gemacht: Studientage für AnfängerInnen, die Wiederbelebung der Theorie-Praxis-Konferenzen, Workshops an verschiedenen Orten, eine Vernetzung von Initiativen, ein Austausch über autonome Seminare – Es gibt viele Ideen und es dürfen gerne noch mehr werden. Wenn ihr aktiv werden wollt, euch an Projekten beteiligen möchtet, eure Tätigkeit vor Ort vernetzen oder die nächste Ferienuni mit organisieren wollt, kommt doch vom 14. bis 15. Mai 2011 nach Berlin. Wir treffen uns am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität in Raum KL29/235 (Anfahrt).

Neben dem Gedankenaustausch und Organisatorischen wird es abends auch eine inhaltliche Veranstaltung zu neurokognitiver Forschung von der Gesellschaft für subjektwissenschaftliche Forschung und Praxis e.V. geben.

Wer am Perspektiven- und Vernetzungstreffen teilnehmen möchte, meldet sich bei Marcel Thiel (VERSTECKTE EMAIL) an.
Wer einen Schlafplatz braucht oder die Fahrkosten nicht alleine zahlen kann, meldet sich bei Leonie Knebel (VERSTECKTE EMAIL).

Mit schönen Grüßen,

Leonie Knebel

im Namen des Vorbereitungsteams der Ferienuniversität Kritische Psychologie 2010